Ein neuer Deutschlehrer - balli balli

Damit man mal sieht, wie der Koreaner manchmal so drauf ist, noch eine Anekdote von gestern: Die Schule in Taejon, an der ich unterrichte, sucht schon seit einiger Zeit einen deutschen Muttersprachler als festangestellten Deutschlehrer. Bisher fehlte immer das Geld, aber drei Tage vor meinem Flug kam die Nachricht, dass die Unterrichtsbehörde jetzt endlich grünes Licht gegeben hat. Heute hat nun ein Deutschlehrer aus Taejon angerufen und mich gefragt, ob ich seine Mail bekommen und jemanden gefunden hätte. Ich meinte dann, dass ich mit ein, zwei Leuten gesprochen hätte, die sich das vorstellen könnten, aber noch genauere Informationen brauchen (in der Mail stand nämlich nur, dass die Stelle jetzt genehmigt ist - also nichts von Gehalt, Stundenzahl, Rahmenbedingungen usw.) und dass wir ja am Mittwoch, wenn ich wieder in der Schule bin, das mal genauer besprechen und ein Stellenprofil erstellen könnten. Kurzes Schweigen am Ende der Leitung - und dann kam der Satz: "Ja, könnten die denn nächste Woche schon anfangen?" Ich dachte, ich steh im Wald. Immer, wirklich immer, wenn wir in der Vergangenheit über dieses Thema gesprochen hatten, war davon die Rede, dass der neue Deutschlehrer am Anfang des Schuljahrs (also im März) kommen sollte. Darüber, dass es selbst dann, wenn jemand bereit wäre, in Deutschland alles stehen und liegen zu lassen und ohne Informationen nach Korea zu fliegen, Monate dauern würde, bis der alle erforderlichen Unterlagen für ein Visum beisammen hätte (und man daher entspechende Mails tunlichst nicht erst drei Tage vor Schulbeginn verschicken sollte), hat scheinbar niemand nachgedacht, und jetzt gibt‘s lange Gesichter. Echt - in manchen Dingen sind die hier superprofessionell, und dann bringen sie sowas; Monate verstreichen lassen und dann in den letzten fünf Minuten huschhusch - oder balli-balli, wie das hier heißt...

28.8.07 05:46

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen